Ausweise

Am 1. November 2010 wird der neue Personalausweis im Scheckkartenformat den bisherigen Personalausweis ablösen.

Der neue Personalausweis

Der neue Personalausweis im Überblick

  • Einführung am 1. November 2010
  • Scheckkartenformat
  • Chip im Innern des Ausweises
  • Neue Funktionen für den Einsatz im Internet und an Automaten
  • Mehr Kontrolle über die eigenen Daten
  • Vorbereitet für die elektronische Signatur (separat zu erwerben)
  • Mehr Schutz gegen Missbrauch durch digitales Lichtbild und freiwillige Fingerabdrücke

Gültigkeit

Personalausweise sind zehn Jahre gültig. Bei Personen unter 24 Jahren beträgt die Gültigkeitsdauer sechs Jahre. Ab dem 1. November werden nur noch neue Personalausweise ausgegeben. Alle alten Personalausweise behalten ihre Gültigkeit bis zum Ablaufdatum. Ein vorzeitiger Umtausch des alten Personalausweises ist aber jederzeit möglich.

Das Lichtbild

  • Für den neuen Personalausweis gelten die gleichen Bestimmungen wie beim aktuellen Reisepass (biometrisches Lichtbild).
  • Das Bild muss aktuell sein.
  • Das Gesicht muss zentriert auf dem Foto erkennbar sein (Frontalaufnahme, keine Halbprofile).
  • Die Augen müssen offen und deutlich sichtbar sein.
  • Ausnahmen, z. B. aus medizinischen Gründen, sind möglich.

Weitere Informationen zu den Anforderungen an Lichtbilder finden Sie unter www.bmi.bund.de.

Das Vergabeverfahren

Wichtige Informationen zum Antragsverfahren im Passamt

Mit der Einführung des neuen Personalausweises ergeben sich auch umfangreiche Änderungen bei der Beantragung in Ihrem Passamt. Wir möchten Sie hiermit ausdrücklich darauf hinweisen, dass mit der Einführung des neuen Personalausweises somit auch wesentlich längere Wartezeiten auf Sie zukommen werden. Wir bitten Sie dies zu berücksichtigen.

Das Antragsverfahren:

  • Jeder Antragsteller muss persönlich beim Passamt vorsprechen
  • auf Wunsch kann wieder ein Ordens- oder Künstlername eingetragen werden
  • Vorlage eines alten Reisepasses, Personalausweises, Kinderreisepasses, Kinderausweises (soweit vorhanden) oder Geburtsurkunde
  • es ist ein biometrisches Lichtbild vorzulegen (siehe Punkt 3)
  • es besteht die Möglichkeit Fingerabdrücke aufzunehmen, um sie im Chip des Personalausweises zu speichern (freiwillig)
  • Aushändigung von Informationsmaterial über die Anwendungsmöglichkeiten des elektronischen Identitätsnachweises (eID Funktion)
  • Information über die Zusendung eines PIN-Briefes nach Ausstellung des Personalausweises von der Bundesdruckerei

Das Ausgabeverfahren:

  • Auch für die Abholung muss jeder Antragsteller persönlich beim Passamt vorsprechen.
  • Bestätigung über den Empfang des PIN-Briefes
  • Erklärung über die Aktivierung oder Deaktivierung des elektronischen Identitätsnachweises

Gebühr (Stand vom 01.09.2010):

Die Gebühr für die Ausstellung eines neuen Personalausweises beträgt nach dem Verordnungsentwurf 28,80 Euro bei einer Gültigkeitsdauer von 10 Jahren. Für Antragsteller unter 24 Jahren liegt die Gebühr bei 22,80 Euro.

Weitere Informationen über den neuen Personalausweis finden Sie auch im Internet unter www.personalausweisportal.de.

Für weitere Fragen steht Ihnen Anette Reuter (Telefon 09525/9222-10, anette.reuter@koenigsberg.de) zur Verfügung.