Der Weihnachtsmarkt in Königsberg weist die Besonderheit auf, dass er ausschließlich von Vereinen und Verbänden aus dem Stadtbereich von Königsberg beschickt wird, die sich zur Zeit schon kräftig und fleißig darauf vorbereiten. So werden schon seit Wochen in fleißiger Heimarbeit weihnachtliche Basteleien hergestellt.

Eröffnung ist um 11.00 Uhr durch das Königsberger Christkind mit seinen Engeln sowie den Königsberger Bürgermeister. Auch in diesem Jahr können wieder in der Zeit von 11 bis 14 Uhr alle Kinder unter 11 Jahren einen Weihnachtswunsch am Weihnachtsbaum anbinden. Wenn sie etwas Glück haben, wird dieser ausgelost und erfüllt.

Natürlich kommen auch in jedem Jahr der Gaumen und der Magen nicht zu kurz. So wird es auch diesmal wieder geräucherte Forellen, Schaschlik, Waffeln, Hausmacher Bratwürste, einen Eintopf beim BRK und viele weitere Spezialitäten geben. Auch an den verschiedensten Getränken, wie unter anderem Warmbier, alkoholfreiem Punsch, Frankenwein, verschiedenen Glühweinen und einheimischen Schnäpsen wird es nicht fehlen. Zu einem Weihnachtsmarkt gehört auch, dass man bei einer Tombola schöne Preise gewinnen kann. Zudem findet in der Stadthalle ein Flohmarkt statt.

Umrahmt wird der Markt von einem umfangreichen Programm. So spielen auf der Veranda des Hotels „Goldner Stern“ Posaunenchöre aus dem Königsberger Stadtgebiet und die Blaskapelle aus Hofstetten, zur Eröffnung singen die Kinder der BRK-Kita „Unter der Burg“. In der Marienkirche singen die Chöre aus Königsberg, Altershausen, Unfinden, Junkersdorf, die Kinder der evangelischen Kita „Die Arche“ und musizieren die Schüler der Regiomontanus-Grundschule. Dort läuft gleichzeitig auch eine Krippenausstellung, in der die Weihnachtsgeschichte in den unterschiedlichsten Darstellungen bestaunt werden kann. Die Spenden für die Besichtigung werden wie in den vergangenen Jahren wieder den Königsberger Kindergärten, den Regiomontanus-Grundschule sowie der Marienkirche zur Verfügung gestellt.

Auch der Nikolaus wird ab 16.30 Uhr ein paar Mal den Weihnachtsmarkt besuchen und an die Kinder kleine Päckchen verteilen. Zusätzlich werden die Kinder um 13.00 und 15.00 Uhr von einem Zauberer unterhalten und wird um 13.30 und 16.00 Uhr eine Märchenerzählerin den Kleinsten Märchen vorlesen.